Nagelsmann behält Gündoğan als Kapitän vor dem Türkei-Spiel bei

An dieser wichtigen Personalie ändert Julian Nagelsmann nichts. İlkay Gündoğan bleibt Kapitän der Nationalmannschaft, auch wenn der langjährige Spielführer Manuel Neuer zurückkommen sollte.

KRONOS 17 Ekim 2023 DE

Foto: DFB

İlkay Gündoğan soll unabhängig von einem möglichen Comeback von Torwart Manuel Neuer die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auch bei der Heim-EM 2024 als Kapitän anführen. “İlkay wird Kapitän bleiben. Ich habe viel zu ihm gesagt. Er ist einer, der nie herumschreit, da bin ich sehr zufrieden”, sagte Bundestrainer Julian Nagelsmann vor dem Testländerspiel am Mittwoch in Philadelphia gegen Mexiko.

Gündoğan war laut der dpa noch von Nagelsmanns Vorgänger Hansi Flick im September zum DFB-Kapitän ernannt worden. Der neue Bundestrainer bestätigte diese Personalentscheidung. Nach dem Beinbruch von Neuer im vergangenen Dezember hatte zunächst auch Joshua Kimmich das Amt in Abwesenheit des Torhüters übernommen. Der Name Neuers wurde bei der Pressekonferenz am Montag in Philadelphia von Nagelsmann nicht erwähnt.

Gündoğan wird oft in Vergleichen mit seinem Kollegen Mesut Özil genannt. Beide Spieler waren Teil des umstrittenen Treffens mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan vor der WM 2018 in Russland, was zu erheblicher Kritik führte. Während Gündoğan sich später für sein Verhalten entschuldigte und seine Karriere auf einem stabileren Kurs verblieb, verlief Özils Laufbahn turbulent. Nach dem Vorrunden-Aus und schwachen Leistungen bei der Weltmeisterschaft trat er überraschend aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Dies markierte den Beginn eines persönlichen Abstiegs, und Özil fand nie wieder zu seiner Top-Form. Vor diesem Hintergrund wurde er schließlich vom FC Arsenal ausgemustert. Sein Transfer zu Fenerbahçe Istanbul in der türkischen Süper Lig brachte anfangs Hoffnung, doch auch dort erlebte er Höhen und Tiefen, einschließlich einer Suspendierung. Özil wechselte schließlich zu Başakşehir, bevor er im März 2023 aus gesundheitlichen Gründen seine Fußballkarriere beendete.

Testspiel gegen dir Türkei

Neuer steht beim FC Bayern München nach fast zehnmonatiger Pause vor einem Comeback. Zum DFB-Kreis kann er frühestens im November zurückkehren, wenn die letzten EM-Tests in diesem Jahr gegen die Türkei (18. November) in Berlin und gegen Österreich (21. November) in Wien anstehen. Nummer eins im deutschen Tor ist derzeit Marc-André ter Stegen.

Neuer hat in 60 seiner insgesamt 117 Länderspiele die Kapitänsbinde getragen. Häufiger war nur Rekordnationalspieler Lothar Matthäus Spielführer der DFB-Elf – in 75 Länderspielen. Im Lincoln Financial Field soll Gündoğan zum achten Mal die Nationalmannschaft als Kapitän anführen.

Takip Et Google Haberler
Takip Et Instagram
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com